CellSolutions besteht aus erfahrenen Fachleuten, die die letzten zwei Jahrzehnte damit verbracht haben, alle Aspekte der Technologien zu erneuern, standardisieren und zu verbessern, die zur Optimierung der Qualität der zytologischen Präparate, der Zellpräsentation und der Präparatsauswertung beitragen. Anerkannte Experten aus den Bereichen Zytologie, Chemie, computergestützte Bildanalyse und Informatik, in Zusammenarbeit mit Universitäten und Industrie, haben sich der Bemühung von CellSolutions angeschlossen, wirklich innovative Zytologieprodukte zu schaffen.

Ernest A. Knesel

Präsident und CEO

Ernest A. Knesel war Gründer und verantwortlich für den Betrieb der Biomedical Reference Laboratories, Inc., die 1969 ins Leben gerufen und 1979 an die Börse gebracht wurde. Biomedical Reference Laboratories war zu dieser Zeit das erfolgreichste der öffentlich gehandelten klinischen Laboratorien. Ernest Knesel war bis 1995 als Senior Vice President dieses Unternehmens und seiner Nachfolgefirma Roche Biomedical Laboratories, Inc. tätig. Von 1969 bis 1995 wuchs das Unternehmen von einem Startup zu einer Laborkette mit einem Umsatz von 1 Milliarde Dollar.

Während seiner Zeit als Senior Vice President war Ernest Knesel unter anderem für die strategische Planung, die Laborleitung und das Betriebsmanagement, den Erwerb neuer Labore und die umfassende regionale und nationale Organisationsentwicklung zuständig. Weiterhin war er als wissenschaftlicher Leiter für die Auswahl, Innovation und Entwicklung von Labortechnologien für alle Bereiche des klinischen Labors verantwortlich. Ernest Knesel verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Verkauf und Marketing sowie ein Bewusstsein für die Bedürfnisse des Marktes und seiner Prioritäten. Er entwickelte und leitete persönlich eine Vielzahl sehr erfolgreicher Nischengeschäfte, die Roche Biomedical Laboratories klar von der Konkurrenz absetzten. 1995 enstand aus Roche Biomedical Laboratories durch Zusammenschluss mit einer weiteren Laborkette Laboratory Corporation of America.

1989 gründete Ernest Knesel Roche Image Analysis Systems (RIAS) als Tochtergesellschaft von Roche Biomedical Laboratories und etablierte dieses Unternehmen erfolgreich als eine der führenden Firmen in der automatisierten Zytodiagnostik. Unter seiner Führung als Präsident von RIAS entwickelte sein Expertenteam eine neue automatisierte Dünnschichtzellpräparation zur Verbesserung des konventionellen Pap-Abstrichs. Weiterhin leitete er alle Technologieakquisitionen und die Produktentwicklung für die mikroskopische zellbasierte Bildanalyse.

Ernest Knesel war auch Gründer und erster Präsident von AutoCyte, Inc., dem Nachfolger von Roche Image Analysis Systems. AutoCyte wurde 1996 mit Risikokapitalunterstützung gegründet und 1997 an die Börse gebracht. Ernest Knesel war für die Planung, Leitung und Überwachung von AutoCytes erfolgreicher PMA-Zulassung (Premarket Approval) verantwortlich. Bei den damit verbundenen Bemühungen sammelte er erhebliche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der amerikanischen Zulassungsbehörde (US Food and Drug Administartion, Office of Device Evaluation). Ernest Knesel und sein Team waren maßgeblich an der Fusion der Technologien von Autocyte, Neopath und Neuromedical Systems beteiligt im Rahmen des 1999 erfolgten Firmenzusammenschlusses zu TriPath Imaging.

Ernest Knesel hält ein Bachelor Degree in Biologie und Medizintechnik und ein Master Degree in Biochemie von der Fairleigh Dickinson Universität.